Spielbericht Spieltag 4 TTZ Sponeta Erfurt III vs. BSV 04 Bad Berka 3:9 - BSV 04 News Blog - http://www.bsv-04.de/

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielbericht Spieltag 4 TTZ Sponeta Erfurt III vs. BSV 04 Bad Berka 3:9

Herausgegeben von in Liveticker ·

TTZ Sponeta Erfurt III vs. BSV 04 Bad Berka 3:9
Am 4. Spieltag ging die Reise mal wieder nach Erfurt, die zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen waren und somit als Klassenprimus glänzten. Doch der Tabellenführer musste auf ihre Nr. 2 verletzungsbedingt verzichten. Dies wirkte sich auf deren Doppelaufstellung aus, denn diese mussten die Gastgeber neu zusammenstellen. Genau wie die Bad Berkaer die nach dem Doppelspieltag der Vorwoche nur eine magere 1:6 Doppelbilanz vorweisen konnte. Andreas und Sven im Doppel 2 hatten gegen das Spitzendoppel der Erfurter keinerlei Mühe und kamen gut ins Spiel und siegten 3:0. Mehr Probleme hatten Sebastian und Jan gegen das 2er Doppel mit Spitzenspieler der Liga Faulwasser. Nach 0:2 Satzrückstand stellte man das Spiel leicht um und konnte schließlich 3:2 gewinnen. Und auch unser 3er Doppel mit Martin uns Marcel löste die Aufgabe knapp. Nach 4:8 Rückstand im 5.Satz konnte man die Partie noch herum reißen und somit eine 3:0 Führung herausspielen. Der Spitzenspieler von Sponeta Faulwasser ließ sowohl Sebastian als auch Marcel eigentlich nicht wirklich eine Chance. Jedoch konnten beide gegen den Abwehrer Karow 3:0 gewinnen. In der Mitte schaffte Sven nach 0:1 Satzrückstand noch die Wende gegen seinen Angstgegner. Die Formkurve von Andreas zeigt derweil ganz klar nach oben. Der Jugendspieler Starkloff und Routinier Borken konnten dem schnittigen Spiel von Andreas nicht viel entgegen setzen. Somit blieb an diesem Spieltag die Mitte ungeschlagen! Im unteren Paarkreuz schaffte Martin Hawlicki nach 10:7 Führung im ersten Satz leider nicht den entscheidenden Punkt, danach riss der Faden ein wenig und er musste dem Noppenspieler Marth schließlich gratulieren. Jan agierte in seiner Partie zunächst nervös, kämpfte sich aber mit tollen Topspins zurück in die Partie. Kallenbach konnte immer wieder empfindliche Blocks setzen, aber zum Schluss behielt Jan doch die Nerven und siegte 3:2.: Nach Doppelumstellung eine super Mannschaftsleistung. Somit löste man den Tabellenführer erstmalig ab. Gegen Sömmerda muss man nun versuchen die Form zu konservieren.: Andreas 2,5 Man of the match, Marci, Sebastian, Sven und Jan alle 1,5; Martin 0,5

Glückwunsch zum Tabellenplatz 1



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü